Fake-News am Gymnasium

Langenhagen (ok). Fake-News – ein Begriff, der seit Donald Trump in aller Munde ist. Am Gymnasium Langenhagen haben sich nach Auskunft der Polizei gerade zwei aktuelle Fälle ereignet. Einmal geht es um üble Nachrede gegen Schulleiter Matthias Brautlecht, bei der zweiten Aktion um eine Falschmeldung in Sachen Unterrichtsausfall. Der Verursacher dieser so genannten Fake-News ist bereits ermittelt worden. Da er noch nicht strafmündig ist, hat es nach Auskunft der Polizei lediglich eine Befragung sowie ein erzieherisches Gespräch mit dem Jugendlichen und einem Elternteil gegeben. Die Polizei macht noch einmal deutlich: Bei der Verbreitung solcher Fake-News handelt es sich nicht um ein Kavaliersdelikt, denn möglichweise können auch Straftaten im Raum stehen.