FEBEL plant zwei Krippengruppen

Neubau an der Kananoher Straße gegenüber der Kita Arche

Kaltenweide (ok). Der Verein FEBEL plant zwei neue Krippengruppen für maximal 27 Kinder, erweitert damit das Angebot der Kita "Die Arche". Start soll am 1. Dezember sein. Einzugsgebiet der Kita Arche mit ihrer besonderen Konzeption ist das gesamte Stadtgebiet; der Kita-Bedarfsplanung ist nach Auskunft des FEBEL-Vorsitzenden Oliver Trautwein zu entnehmen, dass insbesondere im Krippenbereich zurzeit 139 Betreuungsplätze fehlen. FEBEL liegen aktuell bereits mehr als 20 Anmeldungen für einen Krippenplatz vor.
In einer Krippengruppe sollen bis zu 15 Kindern, in der zweiten Gruppe maximal zwölf Kinder aufgenommen werden. Dort wird integrativ gearbeitet, zwei Kinder mit Beeinträchtigung betreut. Gegenüber der Kita Arche an der Kananoher Straße in Kaltenweide wird ein Neubau für die zwei Krippengruppen errichtet. Betreut werden die Kinder im Alter zwischen einem und drei Jahren von drei Erzieherinnen pro Gruppe, in der integrativen Gruppe arbeitet noch zusätzlich eine heilpädagogische Fachkraft. Interessierte Eltern können sich gern unter www.febel-ev.de oder unter
7 69 01 61 oder unter 72 13 22 informieren.