Festgenommen

Langenhagen. Bereits am Freitag wurde ein 34-jähriger Marokkaner durch die Bundespolizei am Flughafen ermittelt und festgenommen. Gegen den Betroffenen bestand ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Zwickau wegen einer begangenen Straftat gegen das Aufenthaltsgesetz. Er hatte die fällige Geldstrafe nicht bezahlt und sich ins Ausland abgesetzt. Da er die Geldstrafe in Höhe von 150 Euro nicht begleichen konnte, erfolgte die Überstellung an die Justizbehörden.
In einem weiteren Gerichtsverfahren wegen Erschleichen von Leistungen interessiert sich die Justiz ebenfalls über den Aufenthaltsort des Betroffenen. Der ist nunmehr bekannt. Für die nächsten 30 Tage ist dies die Justizvollzugsanstalt Hannover.