Folgenreiche Mofafahrt

Langenhagen. In der Nacht von Sonntag auf Montag kontrollierte die Polizei einen Mofa-Fahrer an der Hindenburgstraße. Der 17-jährige Langenhagener war sehr viel schneller als mit Mofahöchstgeschwindigkeit unterwegs. Dafür hätte er einen Führerschein haben müssen, den er aber nicht besitzt. Ein Atemalkoholtest ergab 0,62 Promille. Das Mofa wurde zur Erstellung eines Gutachtens sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.