Geduldsfaden reißt

Langenhagen (ok). Viele Bürger kamen wohl am Donnerstagmorgen zu spät zur Arbeit, viele Schüler nicht rechtzeitig in die Schule. Da ist wieder mal Geduld gefragt: Noch bis 15. Dezember geht es auf der Walsroder Straße nur sehr langsam voran; der Verkehr staut sich bis zum Hainhäuser Weg zurück. Den Grund nennt Stadtsprecherin Juliane Stahl: In Höhe der Einmündung Karl-Kellner-Straße ist dort eine Baustellen-Ampel eingerichtet; eine Tiefbaufirma legt Hausanschlüsse. Die Walsroder Straße müsse die Tiefbaufirma überqueren, zudem gebe es dort eine Mittelinsel. Also müsse die Ausfahrt Karl-Kellner-Straße auch gesperrt werden. Sie habe nicht frühzeitig informieren können, weil es sich um keine städtische Baustelle handle. Am Montag, 4., und Dienstag, 5. Dezember, könnte sich das Problem wohl noch verschärfen, weil die Autobahn 352 in Richtung Norden zwischen den Anschlussstellen Kaltenweide und Hannover-Nord gesperrt ist. Die Umleitungsstrecken der Walsroder Straße – wie etwa die Flughafenstraße – könnten demnach noch voller werden.