Gefährliche Körperverletzung

Langenhagen. Ein 22-jähriger Mann ist am Abend des 25. Oktober gegen 22 Uhr von einem bisher unbekannten Täter im Bereich des Marktplatzes zunächst gewürgt und anschließend mit einem Messer am linken Unterarm verletzt worden. Das Opfer musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Motivlage ist derzeit ungeklärt.
Nach den bisherigen Erkenntnissen war der später Verletzte mit seiner 18-jährigen Freundin auf dem Weg nach Haus, als beiden plötzlich ein alkoholisierter Mann in einer dunkleren Ecke des Platzes auf sie zukam. Nach einem kurzen verbalen Streit habe der Unbekannte den 22-jährigen mit beiden Händen gewürgt. Als der Mann sich wehrte, habe der Täter ein Messer aus seiner Hosentasche gezogen, in seine Richtung gestochen und ihn dabei am linken Unterarm verletzt.
Das Pärchen flüchtete nunmehr aus dem Bereich des Marktplatzes und begab sich anschließend direkt in ein Krankenhaus, von wo aus die Polizei informiert wurde.
Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 30-40-jährigen Mann handeln. Er soll etwa 185 cm groß mit normaler bis kräftiger Statur sein. Er trug zur Tatzeit einen dunklen Dreitagebart, sprach akzentfrei deutsch, möglicherweise mitteleuropäischer Herkunft.
Bekleidet war der Mann mit einer dunklen Jacke und dunkler Wollmütze.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeikommissariat Langenhagen, Telefon 05611 / 109-4215.