Gesprächskreis für Pflegende

Langenhagen. Der Wunsch nach einer Pflege im häuslichen und familiären Umfeld steht bei den Pflegebedürftigen sehr häufig an erster Stelle. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Angehörige, diese notwendige und wichtige Aufgabe zu übernehmen. Insbesondere die Versorgung von Demenzkranken stellt eine große Herausforderung für die pflegenden Angehörigen dar. Die psychischen und physischen Belastungen können zu Erschöpfung und Überforderung der Pflegenden führen. Aber auch finanzielle Notsituationen, Schuldgefühle oder soziale Isolation können die Folgen sein. In der Selbsthilfegruppe können sich die pflegenden Angehörigen austauschen, gegenseitig Tipps zur Entlastung des Pflegealltags geben und Kräfte tanken. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der KIBIS (Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle im Selbsthilfebereich)unter der Telefonnummer (0511) 66 65 67 unter www.kibis-hannover.de.