Grab für Bach in Langenhagen

Langenhagen (ok). Mechthild Bach, die sich am Montag das Leben genommen hatte, wird in Langenhagen beerdigt. Viele ihrer ehemaligen Patientinnen und Patienten leben in der Flughafenstadt; die Ärztin hat an der Walsroder Straße bis zum Entzug der Zulassung im Jahre 2003 ihre Praxis gehabt, darüber hinaus Belegbetten an der Paracelsus-Klinik. Geplant ist, dass die Trauerfeier am kommenden Freitag, 4. Februar, in der Elisabethkirche stattfindet; Mechthild Bach anschließend auf dem Friedhof an der Karl-Kellner-Straße beigesetzt wird. Die Beerdigung organisiert der Unternehmer Wolfgang Ritter aus Langenhagen, ein Freund der Ärztin. Die genaue Uhrzeit steht nach seiner Aussage noch nicht fest, genauso wenig wie die Pastorin oder der Pastor, der durch die Trauerfeier führen soll. Ein Argument für die Beisetzung in der Flughafenstadt ist die Grabpflege. Mechthield Bach, dessen Lebensgefährte im Sommer gestorben ist, hat nach Aussage Ritters keine Verwandten mehr. Ein Freundeskreis um Musikdirektor Ernst Müller will sich auch darum kümmern.