Hägermahl bereits zum 36. Mal

15. Februar: Familie Kelle richtet aus

Krähenwinkel. Das Hägermahl hat Tradition: Einer Anregung aus Kreisen der Langenhagener Hotellerie folgend hat der damalige Leiter des Stadtarchivs und Mitglied im Bürgerverein Walter Bode in den rund 400 Jahre alten Kanzleiakten der alten Vogtei Langenhagen ein ansprechendes Kohlrezept entdeckt. Seinem Mitarbeiter Herrn Stuckenbrock ist es gelungen, die Zubereitung wie damals nachvollziehen zu lassen. Am 19. Januar 1978 hat ein Probeessen stattgefunden und wurde seit damals ergänzt und verfeinert. Das erste Hägermahl, damals noch ohne diese treffende Bezeichnung, war geboren.
Mittlerweile ist dieses Hägermahl, Dank der Initiative des inzwischen leider verstorbenen Ernst-August Nebig, zu einer Traditions-Veranstaltung jeweils am Freitag nach Aschermittwoch geworden.
In diesem Jahr findet das Hägermahl am 15. Februar im Jägerhof statt. Da der Platz begrenzt ist, wird um rechtzeitige Anmeldungen bei Gudrun Sellmann, Telefon
(05 11) 77 45 11 gebeten.
Für die musikalische Umrahmung dieser Festivität ist gesorgt. Einlass ist ab 18 Uhr, Beginn ca. 18.30 Uhr.