Haftbefehl

Langenhagen. Jetzt wurde ein 26-jähriger Deutscher auf Grund eines bestehenden Haftbefehls der Staatsanwaltschaft Hannover bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges nach Antalya/Türkei durch die Bundespolizei festgenommen. Nach ergangener Verurteilung wegen Betruges hatte der Betroffene die Geldstrafe in Höhe von 600 Euro nicht bezahlt und auch die ergangene Ladung zum Strafantritt der 30-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe ignoriert. Durch sofortige Zahlung von 677 Euro inklusive Kosten konnte der Antritt der Haftstrafe abgewendet und der Flug nach Antalya noch angetreten werden.