Haftbefehle vollstreckt

Langenhagen. Jetzt verhaftete die Bundespolizei gleich zwei Personen am Flughafen.
Beim ersten Fall handelte es sich um eine 24-jährige Hannoveranerin aus Pristina/Kosovo, die 2014 wegen Erschleichens von Leistungen rechtskräftig verurteilt wurde und die entsprechende Haftstrafe nicht antrat. Durch Zahlung von 300 Euro blieb ihr die 30-tägige Ersatzfreiheitsstrafe erspart. Im zweiten Fall handelte es sich um einen 49-jährigen Deutschen, der nach Zadir/Kroatien ausreisen wollte. Er hatte 2013 nach einem Bußgeldverfahren die Geldbuße nicht bezahlt und die darauf ergangene Haftstrafe nicht angetreten. Durch Zahlung von 1.000 Euro wendete er eine 20-tägige Erzwingungshaft ab.