Historische Sorten erhalten

Tomatenpflanzen-Verkauf am 5. Mai

Langenhagen. Einmal im Jahr werden auf dem Marktplatz im Bereich der Westpassage Tomatenpflanzen der Gärtnerei Nötel aus Jeinsen für den guten Zweck verkauft, diesmal am Sonnabend, 5. Mai, ab 8 Uhr. Familie Kirschning engagiert sich damit für die Ziele von BUND und VEN (Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt). Naturschutzprojekte, vorrangig die Nisthilfen für Mauersegler, sollen mit dem Verkaufsüberschuss finanziert werden.  
Die Sortenvielfalt der Tomaten ist bekannt. Gezüchtet wurden verschiedene Fruchtgrößen, Farben und Geschmacksrichtungen. Für die Anforderungen im Erwerbsgartenbau wurden Sorten gezüchtet, die Transportfähigkeit und ein festes Fruchtfleisch leisten. Gärtner Nötel hat relativ unbekannte alte Sorten gesammelt und vermehrt und bietet die Pflanzen in torffreier Erde mit aha-Kompost an. Damit erfüllt er sowohl Ziele des Landschaftsschutzes (Schonung der Hannoverschen Moorgeest) wie auch des Klimaschutzes.