Hochbahnsteig soll kommen

Planungskosten für Wiesenau beschlossen

Langenhagen (ok). Die Haltestelle Wiesenau bekommt einen Hochbahnsteig; Planungskosten von 200.000 Euro werden wohl in der nächsten Sitzung des Regionsausschusses am 19. Juni. verabschiedet. Diese gute Nachricht hat jetzt die Regionsabgeordnete Claudia Hopfe (CDU) aus dem Verkehrsausschuss der Region mitgebracht. Seit 2015 stehe das Projekt im Nahverkehrsplan. Langenhagens Bürgermeister Mirko Heuer will das Projekt weiterhin positiv begleiten, freut sich über die Entscheidung. Nicht zuletzt durch das Seniorenheim Bachstraße, die Entwicklung des Quartiers und die Entwicklung des Gewerbegebietes. Claudia Hopfe zum Zeitplan: „An der Vahrenwalder Straße entsteht wohl ein Mittelbahnsteig. Die Fertigstellung wird etwa 2020 sein.“
Was die angedachte Buslinie in Engelbostel angeht: Mit einer Fahrplanänderung sei erst 2020 zu rechnen; ein Antrag müsse bis Ende 2019 gestellt werden. Ein Pilotprojekt, das vom Bund gefördert wird, startet dagegen am Berliner Platz. Dort entsteht ein so genanntes Fahrradparkhaus. Der Berliner Platz sei deshalb für Fahrradfahrer so interessant, weil ab hier nur eine Zone bis zum Hauptbahnhof Hannover gelöst werden müsse. Claudia Hopfe: „Ein interessantes Vorhaben, gerade für die Brinker, Wiesenauer und Langenforther.“ Und auch, was das Thema Stadtbahnverlängerung an der Theodor-Heuss-Straße angeht, kann Claudia Hopfe durchaus Positives berichten. Eine zweite Machbarkeitsstudie sei in Auftrag gegeben worden, und die Rahmenbedingungen für einen möglichen Bau hätten sich geändert.