Hubertusmesse in der Emmauskirche

Das Bläsercorps „Das Große Freie“ wird die Hubertusmesse begleiten. (Foto: M. Eram)

8. November: Hegering federführend

Langenhagen. Als Abschluss der "Langenhagener Wildwochen" wird am Sonntag, 8. November, um 18 Uhr in der Emmauskirche eine traditionelle Hubertusmesse gefeiert. Ausrichter ist der Hegering. Besonders stimmungsvoll ist die musikalische Begleitung durch das Bläsercorps „Das Große Freie“ unter der Leitung von Meike Unger und die Jagdhornbläser des Schützenvereins Engelbostel unter der Leitung von Jens Brokmann.
Der heilige Hubertus ist der Schutzpatron der Jäger. Im 8. Jahrhundert war er Bischof von Maastricht. Der Legende nach wurde er bei der Jagd zum Dienst in der Kirche berufen: Zwischen den Geweihstangen eines Hirsches erblickte er auf der Jagd ein leuchtendes Kreuz. Gleichzeitig vernahm er eine geheimnisvolle Stimme, die ihn ermahnte, neben den weltlichen Vergnügungen das ewige Leben nicht zu vergessen. Die Hubertusmesse ist öffentlich, die Kollekte wird zugunsten der "Langenhagener Tafel" gesammelt. Im Anschluss an die Messe gibt es die Gelegenheit zum geselligen Beisammensein. Es gibt Glühwein zum Selbstkostenpreis.