Jusos laden ein

Thema "Kriegspotenzial im Nahen Osten"

Langnehagen. Vor einem Monat stieg die USA aus dem Atomabkommen mit Iran aus. „Spätestens seit diesem Beschluss wird deutlich, wie aggressiv Trumps Anti-Iran-Kurs ist und dass seine Nahostpolitik auch gravierende Konsequenzen für Deutschland und Europa haben kann“, sagt die Juso-Vorsitzende Dilek Yazgan. Zu einer spannenden Präsentation mit einer anschließenden Diskussionsrunde möchten die Jusos deshalb einladen. Als Referent anwesend sein wird Behrouz Khosrozadeh, Lehrbeauftragter im Göttinger Institut für Demokratieforschung und freier Publizist mit dem Schwerpunkt Naher Osten. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 14. Juni, in der Aula im Schulzentrum an der Konrad- Adenauer-Straße 21 statt. Beginn ist um 18.30 Uhr. Die Veranstaltung ist offen für alle; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.