Keine Entschuldigung

Langenhagen (ok). Michael Braedt (Die Linken), der interessiert die Ratssitzung aus dem Zuschauerraum verfolgte, war stinksauer und machte seinem Unmut in der Einwohnerfragestunde Luft. Es sei unmöglich, die Ratssitzung ohne ein Wort der Entschuldigung eine Dreiviertelstunde später zu beginnen. So etwas sei er nicht gewohnt. Viele der Ratsmitglieder schauten nach den deutlichen Worten ziemlich bedröppelt drein, wussten sie wohl, dass Braedt richtig lag. Mittlerweile ist ein verspäteter Beginn ja fast zur Tagesordnung geworden, das Zeitmanagement ziemlich aus dem Ruder gelaufen. Der Ratsvorsitzende Andreas Friedrich gelobte Besserung wolle demnächst eher informieren und sich für den Rat entschuldigen.