"Keine Schuld und keine Zeit"

Unfallbeteiligter machte sich einfach aus dem Staub

Langenhagen. Der Führer eines schwarzen Kleinwagens fuhr am Donnerstag gegen 17.45 Uhr von der Vahrenwalder Straße kommend auf der Flughafenstraße in Richtung Norden. Der Geschädigte fuhr mit seinem Renault Kangoo auf der Flughafenstraße ebenfalls in Richtung Norden. Als sich beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe befanden, wechselte der Führer des schwarzen Kleinwagen plötzlich die Fahrspur, so dass der Führer des Renault Kangoo ausweichen musste. Der Zusammenstoß konnte verhindert werden, allerdings kam der Führer des Renault Kangoo mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und streifte den Versorgungskasten der Stadtentwässerung. Der Renault war anschließend nicht mehr fahrbereit. Auch der Führer des schwarzen Kleinwagen bemerkte den Unfall, hielt zunächst an, stieg aus und rief dem Geschädigten zu, keine Schuld und keine Zeit zu haben, stieg dann wieder in seinen Wagen und fuhr davon, ohne die Feststellung seiner Identität zu ermöglichen.
Zu dem Kraftfahrzeug und dem Fahrzeugführer liegen folgende Informationen vor:
schwarzer Kleinwagen, eventuell Seat Leon oder ähnlich, amtliches Kennzeichen eventuell H-TB …, Fahrzeugführer: etwa 28 Jahre alt, südeuropäisch, dunkler Bart, etwa 1,70 Meter groß und von schlanker Gestalt.
Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Langenhagen unter der Telefonnummer (0511) 109-42 15 in Verbindung zu setzen.