Keine Standsicherheit mehr

Holzbrücke beim Wietzeblick gesperrt

Langenhagen. Die Holzbrücke östlich des Wietzeblicks soll ab Mitte September gesperrt werden. Fußgänger und Radfahrer müssen sich auf sechs Wochen andauernde Umleitung einstellen.
Aufgrund von Schäden, die langfristig zu einer Beeinträchtigung der Standsicherheit führen würden, lässt die Stadtverwaltung Hannover eine der Holzbrücken über die Wietze sanieren. Über sie führt der Weg, den Fußgänger und Radfahrer als Verbindung zwischen Breslauer Straße auf Langenhagener Seite und dem Weg Hapenwiesen sowie der Straße Flurbleck auf Isernhagener Gebiet nutzen können.
Im Zuge der Sanierung wird der Brückenüberbau erneuert. Dafür ist während der etwa sechswöchigen Bauzeit eine Vollsperrung erforderlich, welche voraussichtlich ab Mitte September eingerichtet wird.