Kollision nicht verhindert

Langenhagen. Ein 59 Jahre alter Motorradfahrer ist am Sonnabend gegen 13.15 Uhr an der Theodor-Heuss-Straße von dem Auto eines 63-Jährigen erfasst und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der 59-jährige Wedemärker mit seiner Yamaha auf der Theodor-Heuss-Straße in Richtung Reuterdamm. Kurz vor der Einmündung des Sperberwegs musste er aufgrund eines Staus bremsen. Dabei stürzte er ohne Fremdeinwirkung zu Boden und geriet
auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs. Dort erfasste ihn der Toyota Avensis des 63 Jahre alten Hannoveraners, der zeitgleich auf der Theodor-Heuss-Straße in Richtung Bothfelder Straße unterwegs war. Unmittelbar vor dem Zusammenstoß hatte der Autofahrer noch versucht auszuweichen, konnte die Kollision aber nicht verhindern.
Ein Rettungshubschrauber transportierte den lebensgefährlich verletzten Biker in eine Klinik. An seinem Motorrad entstand ein Schaden von etwa 1.500 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Theodor-Heuss-Straße voll gesperrt, es kam zu Behinderungen.