Kontrollierte Sprengung

Langenhagen. Freitagmittag gegen 13.30 Uhr ist am Flughafen bei der Gepäckkontrolle ein verdächtiger Gegenstand festgestellt worden. Der Inhalt hat sich aber, nach der Zerstörung durch die Delaborierer der Bundespolizei, als harmlos herausgestellt. Bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge war den Mitarbeitern der Flughafensicherheit bei der standardisierten Gepäckkontrolle der Fluggäste ein verdächtiger Gegenstand aufgefallen und umgehend die Polizei alarmiert worden. Ein durchgeführter Test am Gegenstand reagierte positiv auf Sprengstoff. Die angeforderten Entschärfer der Bundespolizei gaben nach
durchgeführter Sprengung des Objektes sowie nach Prüfung des Inhalts Entwarnung.
Das Terminal B war während der polizeilichen Maßnahmen in der Zeit von 14.30 Uhr bis 16.45 Uhr komplett gesperrt.