Kupferrohre geklaut

Langenhagen. Ein Mann hat am Donnerstag gegen 7 Uhr Kupferrohre von einer Rohbaustelle an der Imhoffstraße entwendet. Er flüchtete bei Eintreffen der ersten Arbeiter unerkannt. Die Schadenshöhe dürfte rund 1.000 Euro betragen.
Nach Angaben eines 32-jährigen Arbeiters ist er gegen 7 Uhr auf der Baustelle erschienen. Er habe dann eine männliche Person mit einer dunklen Reisetasche und einer Netto-Plastiktüte gesehen, die sich hinter einem aufgestellten Dixi-Klo in Richtung Bürgersteig bewegte und anschließend in Richtung Karl-Kellner-Straße weglief.
Im Anschluss daran stellten er und ein weiterer Kollege fest, dass der Unbekannte offensichtlich bereits verlegte Kupferrohre einer Fußbodenheizung abgeschnitten und entwendet hatte. Darüber hinaus habe man einen nicht zur Baustelle gehörenden Rucksack mit abgeschnittenen Kupferrohrteilen gefunden. Offensichtlich wurde der Täter durch die eintreffenden Bauarbeiter gestört und flüchtete.
Beschreibung: etwa 1,80 Meter groß und schlank, bekleidet mit einem braun-karierten Kapuzenpullover und dunkler Jeans. Zeugenhinweise bitte an das Polizeikommissariat Langenhagen unter der Telefonnummer (0511) 109-4215.