Langenhagen klingt anders

Ein kultureller Spaziergang im Skulpturenpark Langenhagen am 12. Juli

Langenhagen. Mit seinen 20 plastischen Großskulpturen ist der Skulpturenpark Langenhagen zugleich Symbol für Kunst im öffentlichen Raum, Schauplatz von Bildhauersymposien, Performance- und Konzeptkunstaktionen – und am Freitag, 12. Juli, ab 15 Uhr auch Schauplatz eines ganz besonderen Konzerts. Das Musikensemble Megaphon und Langenhagener Chöre aus der Elisabeth und Emmausgemeinde, sowie ein Chor aus der Partnerkirchenkreis Odi/Südafrika laden ein zum kulturellen Spaziergang , der durch den Park an mehreren ausgesuchten Kunstwerken vorbei bis zur Elisabethkirche führt. Von professionellen Musikern bespielt, von der Künstlerin Dagmar Schmidt hervorgehoben und erweitert, von Langenhagener Chören besungen weisen die Skulpturen den Weg von dem Obelisk, an den „Schwimmenden Fischen“ vorbei bis zur Kirche. Ein Streichquartettwerk von Ralph Vaughan Williams, eine Live-Painting-Performance von Birgitta Martin und eine gemeinsame Chorimprovisation in der Elisabethkirche mit allen beteiligten Chören (unter Mitwirkung des Publikums) schließt den ereignisreichen Nachmittag ab. Bei einem Glas Wein und kleinen Snacks können die Besucher mit den Künstlern ins Gespräch kommen.