Latschen für Flüchtlinge

Langenhagen. Mit einer privaten Initiative unterstützt nun das Ehepaar Rainer und Petra Lohse die Flüchtlingsversorgung und bedient den Spendenaufruf der Stadtverwaltung und der Johanniter. Im Betrieb der Unterkünfte kommt es immer wieder zu Problemen im Sanitärbereich. Nach dem Duschen sollen Muslime mit nackten Füßen den Boden nicht betreten, denn das gilt als unrein. So werden dringend Bade-Latschen gebraucht, in hoher Stückzahl. Rainer und Petra Lohse baten den Wedemärker Schuh-Lieferanten Kienast um Hilfe und bekam eine Zusage für folgende Aktion: Am Sonnabend, 24. Oktober, werben Rainer und Petra Lohse vor dem Schuhgeschäft Street Shoes im CCL-Erdgeschoss von 10 bis 13 Uhr bei Passanten um Unterstützung. Gegen den Obolus von fünf Euro geht ein Paar Bade-Latschen an die Flüchtlingsunterkunft, und nach jedem vierten auf diese Weise direkt gespendeten Paar legt die Firma Kienast ein fünftes Paar obendrauf.