Lebensgefährlich verletzt

Langenhagen. Gegen 7.55 Uhr ist es am Donnerstagmorgen auf der Autobahn 2
in Richtung Dortmund zu einem Auffahrunfall gekommen. Eine 26-Jährige
hat sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zugezogen, ein weiterer Beteiligter hat leichte Verletzungen erlitten. Die Polizei sucht Zeugen. Nach ersten Erkenntnissen war ein 30 Jahre alter Lastwagenfahrer mit seinem Sattelzug (MAN) auf dem rechten der drei Fahrstreifen zwischen den Anschlussstellen Bothfeld und Langenhagen unterwegs gewesen. Etwa 600 Meter vor der Ausfahrt Langenhagen übersah er offenbar ein Stauende und fuhr auf den Nissan Micra einer 26-Jährigen auf.Nach den Bergungsarbeiten und einer erster Auswertung der Unfallspuren können die Experten des Verkehrsunfalldienstes Hannover die Möglichkeit nicht ausschließen, dass zunächst die 26-jährige Micra-Fahrerin das Stauende zu spät wahrgenommen hatte und auf ihren Vordermann aufgefahren war. Entgegen unserer ersten Meldung wurde der Micra bei dem Unfall nach rechts auf den Standstreifen gedrückt und nicht auf den Hauptfahrstreifen. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, wenden sich bitte unter der Telefonnummer (0511) 109-18 88 an den Verkehrsunfalldienst Hannover.