Leergutdieb zweimal festgenommen

Motiv Drogen- und Alkoholkonsum

Langenhagen. Ein 47-jähriger Mann aus Hannover ist Montagabend zweimal nach Leergutdiebstählen auf dem Gelände am Rohdehof von Polizisten vorläufig festgenommen worden.
Zunächst hatte ein Zeuge gegen 21.50 Uhr beobachtet, wie der Mann mehrere Kisten Leergut auf dem Gelände wegschob. Der Mann konnte nur kurze Zeit später von den Polizeibeamten aufgegriffen werden. Er wurde dann nach Feststellung seiner Personalien entlassen.
Gegen 22.35 Uhr hat sich derselbe Zeuge erneut gemeldet. Er gab an, dass der kurz vorher von der Polizei entlassene Mann schon wieder versucht, am Rohdehof einen Gittercontainer mit Leergut zu entwenden. Auch in diesem Fall wurde der 47-jährige kurz darauf im rückwärtigen Bereich der IGS von den Beamten festgenommen. Auf wiederholte Nachfrage gab der Mann an, dass er drogen- und alkoholabhängig sei und selbst nicht wisse, warum er das tut. Er wurde nunmehr an seiner hannoverschen Wohnanschrift aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen. Den tatsächlich als Drogenkonsument bekannten Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen versuchten Diebstahls sowie eine Kostenrechnung.