Leistungen erschlichen

Langenhagen. Jetzt verhaftete die Bundespolizei einen 29-jährigen polnischen Fluggast bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges nach Varna/Bulgarien. Bereits 2010 erfolgte vom Amtsgericht Bielefeld die rechtskräftige Verurteilung wegen zweifachen Diebstahls sowie Erschleichen von Leistungen. Die Geldstrafe in Höhe von 1.800 Euro wurde jedoch durch vereinbarte Teilzahlungen nie komplett getilgt. Die Ausstellung eines Haftbefehls erfolgte, da er sich dem weiteren Verfahrensverlauf durch Flucht entzog. Durch sofortige Zahlung von 150 Euro blieben ihm 14 Tage Ersatzfreiheitsstrafe erspart. Hoffentlich kommt er der nächsten Rechnung nach, es sind noch 1.248,88 Euro Verfahrenskosten zu entrichten.