Marktplatz wird umgestaltet

Stadt investiert 760.000 Euro

Langenhagen (ok). Die Stadt Langenhagen nimmt nach einem Beschluss des Verwaltungsausschusses 760.000 Euro in die Hand, um den Marktplatz umzugestalten. 90.000 Euro entfallen auf externe Planungskosten. Nach Auskunft von Bürgermeister Friedhelm Fischer werden beim Umbau auch Verbesserungen vorgenommen, beispielsweise fehlten bislang die Schmutzwasseranschlüsse. Bei der Pflasterung werde auf eine höhere Rutschfestigkeit geachtet. Die Stufen werden nach Norden in Richtung Post verschoben, so eine größere Fläche geschaffen. "Die Umgestaltung und Sanierung soll sich auch am Neubau des CCL orientieren", sagt der Verwaltungschef, der sich auch einen Riegel entlang der Konrad-Adenauer-Straße als geschlossene Bebauung vorstellen kann. Immer wieder gab es in der Vergangenheit ja auch Diskussionen über die Zukunft der Post im Stadtzentrum, das Gelände gehört nach Auskunft Fischers einer Investorengruppe. Aktuell sei zwar nichts geplant, aber sollte sich die Gruppe dazu entschließen, das alte Gebäude abzureißen, würde sich Fischer für einen Neubau näher an der Konrad-Adenauer-Straße aussprechen. Denn so werde der Marktplatz schließlich größer.