Mechthild Bach ist tot

Erste Anzeichen deuten auf Selbstmord hin

Langenhagen (ok). Mechthild Bach ist tot. Die Leiche der Ärztin, die bis zu ihrem Berufsverbot in Langenhagen praktiziert hat, ist nach Auskunft der Staatsanwaltschaft Hildesheim am Montagnachmittag in ihrem Haus in Bad Salzdetfurth (Landkreis Hildesheim) gefunden worden. Die Medizinerin soll sich nach ersten Erkenntnissen mit Medikamenten das Leben genommen haben.
Mechthild Bach war in 13 Fällen wegen Totschlags angeklagt; das Verfahren lief bereits seit acht Jahren. Der Ärztin wurde vorgeworfen, zu hohe Schmerzmittel-Dosen verabreicht zu haben (das ECHO berichtete mehrfach). In der vergangenen Woche war im Prozess deutlich geworden, dass Mechthild Bach in allen Fällen mit einem Schuldspruch rechnen musste; in zwei Fällen stand sogar der Vorwurf "Mord" im Raum.