Mehrmals geklingelt und geklopft

Rauchwarnmelder an der Kananoher Straße ausgelöst

Kaltenweide. Zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder wurde die Ortsfeuerwehr Kaltenweide Montagmorgen um 2.35 Uhr alarmiert. In einem Mehrfamilienhaus an der Kananoher Straße hatten Nachbarn das Piepen eines Rauchmelders in der zweiten Etage wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Erst nach mehrmaligen Klingeln und Klopfen öffnete der Mieter den Einsatzkräften die Tür. Er hatte sich Essen zubereitet und war dabei eingeschlafen. Durch das vergessene Essen auf dem Herd kam es zu einer starken Verqualmung in der gesamten Wohnung. Durch einen Trupp unter Atemschutz wurde das Essen vom Herd genommen und die Wohnung mit einem Drucklüfter rauchfrei gemacht. Unter der Einsatzleitung von Ortsbrandmeister Uwe Glaser waren 16 Feuerwehrleute mit zwei Fahrzeugen sowie ein Rettungswagen der Johanniter-Unfallhilfe vor Ort. Der Einsatz war um 3.15 Uhr beendet.