Mit Brüchen liegengelassen

Langenhagen (ok). Skrupellos: Mit mehreren Knochenbrüchen haben ein 21- und ein 23-Jähriger ihr Opfer in der Nacht auf Sonnabend an der Rathenaustraße nach einem Streit liegengelassen, zuvor hatten sie den 18-Jährigen nach Auskunft der Polizei mit Fußtritten und Faustschlägen traktiert. Ein 17-Jähriger, der auch angegriffen worden war, konnte fliehen. Die Polizei stellte einen 21- und einen 23-Jährigen, die ein Portmonee und ein Handy geraubt hatten, an der Kastanienallee. Der 21-Jährige musste nach der Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt werden, der 23-Jährige wurde dem Haftrichter vorgeführt. Das 18-jährige Opfer muss operiert werden, so schwer sind die Verletzungen.