Mit dem Gesetz in Konflikt

Langenhagen. Jetzt nahm die Bundespolizei einen 34-jährigen georgischen Staatsangehörigen auf Grund bestehender Haftbefehle fest. Der Betroffene ist bereits in 54 Fällen mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Aktuell fahndeten die Justizbehörden gleich mit vier Haftbefehlen unter anderem wegen schweren Raubes, gewerbsmäßigem Diebstahl sowie zweifachem Diebstahl nach dem Georgier. Ein weiterer Haftbefehl wurde aufgrund Verstoßes gegen die Bewährungsauflagen nach Verurteilung wegen zweifachem Diebstahl und versuchtem gemeinsamen Diebstahl mit Waffen ausgestellt. Der Gesuchte hatte sich vor Ausgang seines in der Bundesrepublik Deutschland betriebenen und mittlerweile abgelehnten Asylverfahrens in das benachbarte Ausland abgesetzt. Dort wurde er im weiteren Verlauf festgestellt und jetzt im Rahmen einer Rückübernahme gemäß dem Dubliner Übereinkommen mit einem Flug aus Zürich nach Hannover überstellt.