Mit der Beute geflüchtet

Langenhagen. Langfinger haben am Mittwoch gegen 2.50 Uhr eine Tankstelle
am Friesenring überfallen und sind mit Geld geflüchtet. Die Polizei
sucht Zeugen. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte einer der Täter den
Verkaufraum betreten, einen allein anwesenden 31-jährigen
Angestellten mit einer Schusswaffe bedroht und Geld gefordert.
Nachdem ihm die Tageseinnahmen ausgehändigt worden waren, sprühte
sein Komplize - er stand an der Tür "Schmiere" - Reizgas in den
Verkaufsraum. Anschließend flüchteten die beiden Räuber mit der Beute
zu Fuß in Richtung eines nahegelegenen Schnellrestaurants. Der
31-Jährige wurde bei dem Überfall leicht verletzt (Augenreizungen).
Der Täter mit der Schusswaffe ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, rund
1,70 Meter groß und schlank. Er trug dunkle Bekleidung und war mit
einer türkisen Skihaube maskiert. Sein etwa gleichaltriger Komplize
ist ebenfalls etwa 1,70 Meter groß und schlank. Er war mit einem
grauen Kapuzenshirt und einer schwarzen Hose bekleidet. Zeugen, die
Hinweise zu der Tat oder den Tätern geben können, setzen sich bitte
mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer (0511)
109-5555 in Verbindung.