Mitmachen erwünscht

CDU ist bei Aktion Stadtradeln aktiv

Langenhagen. Die Kampagne Stadtradeln des Klima-Bündnisses wird auch vom CDU-Ortsverband unterstützt, berichtet der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Reinhard Grabowsky. Unter dem Namen „Team CDU Langenhagen“ sind einige CDU-Mitglieder dabei, um für die Aktion kräftig in die Pedale zu treten. Mit von der Partie sind übrigens vier Mitglieder, die im Rat oder in den Ortsräten vertreten sind.
Das Konzept des Stadtradelns ist, dass Mitglieder der kommunalen Parlamente in Teams mit Bürgern um die Wette radeln. Idealerweise sollen sie beim Stadtradeln als Teamkapitäne in Erscheinung treten, um in einer Vorbildfunktion für die vermehrte Nutzung des Fahrrades bei ihren Mitbürgern einzutreten. Innerhalb von 21 zusammenhängenden Tagen sammeln sie möglichst viele Fahrradkilometer – beruflich sowie privat. Schulklassen, Vereine, Organisationen, Unternehmen, oder Bürger sind ebenfalls eingeladen, eigene Teams zu bilden - weitere Informationen auf der Stadtradeln-App.
Während der dreiwöchigen Aktionsphase bucht jeder Radler die klimafreundlich zurückgelegten Kilometer über den Online-Radelkalender, einer internetbasierten Datenbank zur Erfassung der Radkilometer. Die Ergebnisse der Teams sowie Kommunen werden auf der Stadtradeln-Internetseite veröffentlicht, sodass Teamvergleiche innerhalb der Kommune als auch bundesweite Vergleiche zwischen den Kommunen möglich sind und für zusätzliche Motivation sorgen.
Seit dem Beginn der Aktion am vergangenen Sonntag sind in den ersten Tagen vom Team CDU Langenhagen schon 394 Kilometer erradelt worden. Die Aktion Stadtradeln wird bis zum 20. Juni durchgeführt. Sofern CDU-Mitglieder noch Interesse haben an der Aktion teilzunehmen, können sie sich gern unter E-Mail info@cdu-langenhagen.de melden.