Müllmengen auf dem Prüfstand

Kaltenweider Bürgerverein lädt ein

Kaltenweide. Der Bürgerverein lädt interessierte Bürger für Donnerstag, 9. Oktober, zu nächsten Sitzung ein. Unter anderem soll über die von aha berechnete Mindestmüllmenge von zehn Litern pro Person und Monat diskutiert werden. Nach gut neun Monaten nach der Einführung haben sich die Befürchtungen des Bürgervereins bestätigt, daß die von aha angesetzte Menge viel zu hoch ist. Tatsächlich haben nach einer Befragung alle angesprochenen Mitglieder mindestens noch eine komplette Rolle übrig (von zwei gelieferten und bezahlten Rollen). Die Antwort von aha auf ein entsprechendes Schreiben des Bürgervereins fiel unbefriedigend und ausweichend aus. Im November soll das Oberlandesgericht in Celle über anfällige Klagen entscheiden.
In der darauf folgenden Sitzung am 6. November ist Ortsbürgermeister Wolfgang Langrehr zu Gast, und in der Sitzung am 11. Dezember wird Bürgermeister Mirko Heuer für Fragen, Anregungen und Diskusionen zur Verfügung stehen.
Die aktuelle Zusammenkunft findet um 19.30 Uhr im Zelleriehaus statt. Gäste sind wie immer beim Bürgerverein herzlich willkommen.