Nach Observation Marihuana gefunden

Fahndungserfolg für Langenhagener Polizei

Langenhagen. Drei Langenhagener Männer im Alter von 21, 23 und 25 Jahren sind am späten Donnerstagnachmittag im Stadtgebiet von Beamten der Bereitschaftspolizei und des Langenhagener Kriminalermittlungsdienstes vorläufig festgenommen worden. Dabei wurden rund 30 Gramm mutmaßlichen Marihuanas beschlagnahmt. Den Männern waren die Beamten des Kommissariates durch Zeugenaussagen und recht langwierige eigene Ermittlungen auf die Spur gekommen. Als die Wohnung der beiden 21 und 23-jährigen am Donnerstag kurzfristig observiert wurde, um einen bereits vorliegenden Durchsuchungsbeschluss zu vollstrecken, beobachteten Beamte der Bereitschaftspolizei, wie der 21-jährige aus dem Haus kam und zu dem 25-jährigen Mann ins Auto stieg.
Nach einer "kurzen Runde um den Block" stieg der 21-jährige wieder aus und betrat das Haus. Bei der sich anschließenden Kontrolle und Durchsuchung des 25-jährigen und seines Autos wurde in einer Kaugummidose in der Mittelkonsole des Autos ein Beutel mit rund einem Gramm mutmaßlichen Marihuanas gefunden und beschlagnahmt. Bei der Durchsuchung der Wohnung der beiden anderen Männer wurden weitere 30 Gramm Marihuana gefunden.
Während der 25-jährige mutmaßliche Käufer die Aussage verweigert, sind die beiden anderen Männer zum Teil geständig. Alle wurden nach den ersten polizeilichen Maßnahmen entlassen.