Nachbarschaftsdialog Fluglärmbelastung

20. August: Stadtforum Fluglärm im Schulzentrum

Langenhagen. Um den Nachbarschaftsdialog „Fluglärmbelastung in Langenhagen“ zu fördern, findet das öffentliche Stadtforum nach der so genannten Fish-Bowl-Methode ausgerichtet statt. Die Aula des Schulzentrums Langenhagens, wo am Dienstag, 20. August, um 18 Uhr die Veranstaltung beginnt, wird so bestuhlt sein, dass in einem Innenkreis acht Institutionen und Verbände vertreten sein werden. Es handelt sich um die Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH, das Niedersächsische Wirtschaftsministerium, die Deutsche Flugsicherung GmbH, TUIFly (als eine der Airlines mit Nachtaktivität), die Kommission zum Schutz gegen Fluglärm, die Interessensgemeinschaft Lärmschutz Südbahn und die Stadt Langenhagen. Alle ihre Vertreter sowie die der politischen Fraktionen des Langenhagener Stadtrates beginnen mit ihren kurzen Beiträgen die etwa für 50 Minuten angesetzte Diskussion.
Mitreden können bei diesem Nachbarschaftsdialog jedoch auch die Personen, die sich im Außenkreis befinden. Wenn sie etwas berichten oder erfragen möchten, steht ihnen dafür ein freier Platz im Innenkreis zur Verfügung.
Nach einer Zusammenfassung der Diskussion und einem Ausblick hinsichtlich des Themas „Lärmbelästigung in Langenhagen“ findet eine Abschlussrunde statt. An diesem Punkt des Abends sollen Anregungen zum weiteren Vorgehen formuliert und idealerweise bereits Vereinbarungen getroffen werden. Das Ende des öffentlichen Stadtforums ist für 20.30 Uhr geplant.