Neue Halle für MTU

Langenhagen. Die MTU Maintenance Hannover erhält ein neues Gebäude: Auf dem Werksgelände in Langenhagen wird eine Logistikhalle errichtet, die das Außenlager in 15 Kilometer Entfernung ersetzen soll. Der Spatenstich wurde jetzt gesetzt; die Fertigstellung soll Anfang des kommenden Jahres erfolgen. Die Halle wird westlich der Werkshallen gebaut und reduziert den Transportweg auf 75 Meter.
„Bei uns in Hannover werden jährlich mehrere Hundert Triebwerke der mittleren und oberen Schubklasse instandgehalten. Das bedeutet einen enormen logistischen Aufwand“, erklärte Holger Sindemann, Geschäftsführer der MTU Maintenance Hannover. „Die neue Halle wird viele Abläufe um Einiges schneller und kostengünstiger machen.“ Zudem erweitert sie die Kapazitäten langfristig.
Gebaut wird das 7.500 Quadratmeter große Gebäude von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Langenhagen-Flughafen (WFG) zum Teil auf dem Werksgelände der MTU und zum Teil auf einem benachbarten Grundstück der Entwicklungsgesellschaft Langenhagen. „Die MTU Maintenance hat für den Standort Langenhagen eine enorme Bedeutung“, betonte WFG-Geschäftsführer Jens Monsen. „Daher freuen wir uns sehr, das Unternehmen unterstützen zu können.“ Der Bauherr investiert rund vier Millionen Euro und vermietet das Gebäude für mindestens zwölf Jahre an den Triebwerksinstandhalter. Zudem räumt er ihm Kaufoptionen für das Gesamterbbaurecht ein sowie den benachbarten Grundstücksbereich, auf dem die Halle zum Teil steht.