Nicht nur „Ave Maria“

Kaltenweide/Krähenwinkel. Sehr häufig wird das „Ave-Maria“ zu Beerdigungen oder zu Trauungen gesungen. Aber es gibt noch viele Arien, die in einen zeitlichen Rahmen passen. So soll zum Ende des Kirchenjahres in der Matthias-Claudius-Kirche gezeigt werden, dass es beim Warten auf die Ewigkeit und die Allgegenwart Gottes auch noch andere beliebte Melodien gibt. Mit Werken von Bach, Händel, Schubert und Mendelssohn soll das zum Ausdruck gebracht werden.
Am Sonnabend, 19. November, um 17 Uhr werden Arien von Martina Petersen, Sopran und Markus Tillak an der Orgel zu hören sein. Außerdem spielt dazwischen Johannes Schwietering Orgelwerke und begleitet Gemeindelieder. Der Eintritt ist frei.