Örtliche Versorgung und Radwege wichtig

Auswertung der Fragebögen der CDU Engelbostel-Schulenburg

Engelbostel/ Schulenburg. Der CDU-Ortsverband Engelbostel-Schulenburg hatte zu einer Bürgerbefragung in den Ortschaften aufgerufen. Mit großer Resonanz kamen
ausgefüllte Bögen zurück und brachten folgende Wünsche der Bürger: Sehr wichtig wurde die örtliche Nahversorgung genannt, zentrale Einkaufsmöglichkeiten. Sichere Verkehrswege für Radfahrer war ein weiterer wichtiger Punkt. Hierzu wurde Reinhard Spörer vom ADFC eingeladen. Spörer berichtete über die Aktivitäten des ADFC und übermittelte den Gästen Statistiken zum Radfahren in Langenhagen und Umgebung. Die Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Engelbostel-Schulenburg, Bettina Auras, fuhr mit Reinhard Spörer alternative Wege zu noch nicht vorhanden Radwegen,
zum Beispiel nach Berenbostel mit dem Rad ab. Wichtig sei den Bürgern die ärztliche Versorgung sowie die Kindergärten und die chule. Die alteingesessenen Bürgerinnen
und Bürger von Engelbostel und Schulenburg wünschen sich Wohnen im Ort bis in das hohe Alter, natürlich auch mit Betreuung und Pflege. Die Sauberkeit in den beiden Dörfern wurde immer wieder bemängelt.