Ortsrat lehnt Vorschlag ab

Straße „Am Moore“ soll ausgebaut werden

Godshorn (ok). Die Straße "Am Moore" in Godshorn soll ausgebaut , ist nach Auskunft der Verwaltung im Moment ein „verbesserter Feldweg“. Die Geschwindigkeit ist zurzeit auf zehn Stundenkilometer begrenzt. Jetzt soll er ausgebaut werden – Fahrbahn fünf Meter breit, behindertengerechter Fußweg 2,50 Meter breit. Im vorderen Bereich soll die Fahrbahn auf 3,50 Meter eingeengt werden, weil eine Messung eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 38 Kilometern in der Stunde ergeben hat. 90 Prozent der umlagefähigen Kosten müssen von den Anwohnern getragen werden, jeweils abhängig von der Grundstücksgröße. Die geplanten Kosten liegen bei 500.000 Euro. Begründung der Verwaltung: der schlechte Untergrund und der erforderliche Bodenaustausch. Der Ortsrat sich jetzt allerdings dagegen ausgesprochen, fühlt sich von Drucksache der Verwaltung überfahren und berät weiter. Die Verzögerung bedeutet, dass jetzt erst im Oktober und nicht schon im September im Verkehrsausschuss beraten werden kann.