Papiertonnen brennen

Langenhagen. Zwei Papiertonnen sowie ein Stapel mit Müllsäcken sind am Mittwochabend gegen 23 Uhr nahezu zeitgleich aus bislang unbekannter Ursache in Brand geraten. Beide Tonnen wurden wie auch die Müllsäcke nahezu vollständig zerstört. Die Höhe des Sachschadens steht bisher nicht fest. Die Besatzung eines Funkstreifenwagens der Langenhagener Polizei hatte zunächst gegen 23:05 Uhr einen Einsatz zur Kirchstraße erhalten, da dort eine Papiertonne brennen sollte. Auf der Anfahrt bemerkten die Beamten an der Heidestraße eine bereits brennende Papiertonne. Die Beamten konnten den Brand mit einem Feuerlöscher stoppen. Später erreichten sie den weiteren Brandort an der Kirchstraße, wo an einer Grundstückszufahrt brennende Müllsäcke von der Freiwilligen Feuerwehr Engelbostel gelöscht werden konnten. Eine weitere brennende Papiertonne an der Wilhelm-Hirte-Straße konnte von dortigen Anwohnern mit Wasser gelöscht werden. Personen, Gebäude oder Fahrzeuge waren zu keinem Zeitpunkt gefährdet.
Später meldete sich eine Zeugin und gab an, dass sie an der Kirchstraße unmittelbar vor dem Brand eine jüngere männliche Person hat. Die Person sei auf einen silberfarbenen Roller gestiegen und mit hoher Geschwindigkeit davon gefahren.
Ob diese Person etwas mit den Bränden zu tun hat, steht derzeit nicht fest.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeikommissariat Langenhagen unter der Telefonnummer (0511) 109-42 15.