Parteipolitisch unabhängig

Langenhagen (ok). Stimmberechtigte Ratsmitglieder im neu gegründeten Beirat für Menschen mit Behinderungen. Für Ursula Schneider, Ehefrau des Initiators Albert Schneider, kaum akzeptabel. Das Gremium verliere so seine parteipolitische Neutralität, die wichtig sei. Denn die Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen vertrete als Fachfrau eine klare Auffassung. Der Beirat soll nach ihrer Auffassung aus Menschen mit Behinderungen oder deren Vertretungen als stimmberechtigten Mitgliedern gebildet werden, darüber hinaus aus beratenden Mitgliedern mit Rederecht ohne Stimmrecht, etwas Ratsmitgliedern. Das Gremium habe die Aufgabe, sich perteilich im Sinne der Stärkung der Rechte der Behinderten, jedoch parteipolitisch unabhängig zu positionieren.