Per Haftbefehl

Langenhagen. Jetzt wurde ein 62-jähriger Deutscher am Flughafen Hannover durch die Bundespolizei ermittelt. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Polizeibeamten fest, dass der Betroffene von der Staatsanwaltschaft Hannover per Haftbefehl gesucht wird. Nach ergangenem Strafbefehl wegen versuchtem Diebstahl in Tateinheit mit Sachbeschädigung hatte dieser die Geldstrafe in Höhe von 500 Euro nicht und nicht vollständig getilgt und sich im weiteren Verlauf der Vollstreckung entzogen.
Nach seiner Verhaftung erfolgte eine Überstellung zu den Justizbehörden zur Verbüßung der noch offenen 46-tägigen Restersatzfreiheitsstrafe.