Pflege von Schmerz- und Schwerkranken

Langenhagen. Wenn eine Krankheit nicht mehr heilbar ist, kann durch Palliativmedizin das Leiden gelindert werden. Unter Palliativmedizin versteht man die aktive, ganzheitliche Behandlung von Patienten, die unter einer fortgeschrittenen Erkrankung leiden und deren Lebenserwartung begrenzt ist. Sie wird dann angewandt, wenn die auf Heilung zielende Behandlung nicht mehr anspricht und die Beherrschung der Schmerzen, anderer Krankheitsbeschwerden, psychologischer, sozialer und spiritueller Probleme im Vordergrund steht.
Wie durch ambulante Pflege die Betreuung schwerkranker Menschen unterstützt und die Begleitung der Angehörigen in ihrer gewohnten Umgebung und Familie verbessert werden kann, darüber informiert eine Pflegefachkraft am Donnerstag, 12. August, von 16 Uhr bis 18 Uhr im Langenhagener Pflegestützpunkt am Markt, Marktplatz 2. Das Angebot ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen unter Telefon (0511) 5 90 42 18 oder www.pflegestuetzpunkt-am-markt.de.