Portmonee geklaut

Langenhagen. Gleich zwei Frauen sind am Dienstag zwischen 11.15 Uhr und 11.45 Uhr in einem Supermarkt am Straßburger Platz Opfer von Taschendieben geworden. Einer weiteren Frau ist ebenfalls am Dienstag zwischen 11 und 12 Uhr die Handtasche in einem Supermarkt am Osttor entwendet worden.
Zunächst hatte eine 54-jährige Frau gegen 11.45 Uhr noch aus dem Supermarkt am Straßburger Platz die Polizei gerufen. Den eingesetzten Beamten erklärte die sehr aufgeregt wirkende Frau, dass ihr im Supermarkt aus der linken Außentasche ihrer Jacke die Geldbörse mit mehr als 100 Euro, Personalausweis, Scheckkarte und Sozialversicherungsausweis entwendet worden sei. Ihr sei darüber hinaus im Geschäft ein Mann aufgefallen, der sich nahezu ständig in ihrer Nähe aufgehalten habe. Konkreter könne sie jedoch keinen Verdacht äußern.
Sie beschreibt den Mann als etwa 60 bis 65-jährig, rund 1,60 Meter groß mit dicklicher Figur, rötlichen Haaren und einer Brille. Bekleidet gewesen sei er mit einer roten Jacke. Nahezu zeitgleich erschien gestern eine 89-jährige Frau auf dem Langenhagener Kommissariat und gab an, dass ihr ebenfalls in dem Geschäft am Straßburger Platz aus ihrer am Körper getragenen Handtasche die Geldbörse mit mehr als 100 Euro, EC-Karte und weiteren Ausweispapieren entwendet worden sei. Im Gegensatz zu der 54-jährigen Frau könne sie jedoch keinen Verdacht äußern.
Einer 69-jährigen Frau ist am Dienstag vermutlich nahezu zeitgleich in einem Supermarkt am Osttor eine Geldbörse aus ihre Handtasche entwendet worden. Nach Angaben der Frau habe sie ihre Handtasche zusammen mit anderen Taschen im Einkaufswagen abgelegt. An der Kasse habe sie dann das Fehlen ihrer Geldbörse in der Handtasche festgestellt. Geklaut wurde nach Angaben der Rentnerin eine schwarze Geldbörse mit auch hier mehr als 100 Euro Bargeld, EC-Karte und Krankenkassenkarte. Zeugenhinweise bitte an das Polizeikommissariat Langenhagen, Telefon (0511) 109-4215.