Preisgünstige Wohnungen

Langenhagen. Die für Sozialwohnungen zuständige Wohnungsvermittlung der Stadt Langenhagen verzeichnet ständig steigende Bewerberzahlen gegenüber einem sinkenden Angebot von freien Wohnungen. Lange Wartezeiten auf eine neue Wohnung sind zurzeit die Regel.
Besonders im preisgünstigen Bereich (bis 5,40 Euro pro Quadratmeter) ist der Wohnungsmarkt in Langenhagen sehr angespannt.
Um gerade auch Mietern mit niedrigen Einkommen angemessenen Wohnraum vermitteln zu können, wirbt die Stadt Langenhagen daher bei Vermietern und Eigentümern darum, ihr entsprechende freie oder freiwerdende Wohnungen anzubieten. Bei entsprechender Eignung zahlt die Stadt Langenhagen einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 10.000 Euro pro Wohnung. Hierfür räumt der Eigentümer der Stadt Langenhagen eine zehnjähriges Belegungsrecht ein. Die Wohnungen werden im Einvernehmen mit dem Vermieter an Interessenten mit Wohnberechtigungsschein belegt. Das gilt allerdings nicht für Flüchtlinge, die sind nach Auskunft der Sozialdezernentin Monika Gotzes-Karrasch nicht berechtigt, einen so genannte B-Schein ausgestellt zu bekommen.
Ausführliche Informationen erhalten Interessierte bei Alexander Jorgus unter der Telefonnummer (0511) 7307-93 08.