Radfahrer schwer verletzt

Langenhagen. Ein Verkehrsunfall, der sich bereit am Donnerstag, dem 24.04.2014 gegen 11:45 Uhr an der Walsroder Straße in Höhe der Hausnummer 113 (City Park Residenz) ereignet hat, bereitet der Polizei wegen der mittlerweile gegenteiligen Aussagen Probleme bei der Beweisführung. Eine entsprechende Anzeige wurde erst am vergangenen Wochenende erstattet. Nach Angaben eines 75-jährigen Radfahrers sei er an diesem Tag mit dem Fahrrad auf dem rechten Radweg der Walsroder Straße in Richtung Am Pferdemarkt gefahren. In Höhe der City Park Residenz an einem Bäckereigeschäft wollte er nach rechts auf den Parkplatz des Geschäftes fahren. Eigenen Angaben zufolge habe er dabei seinen rechten Arm herausgehalten. Beim Abbiegen verspürte er einen Stoß, stürzte zu Boden und verletzte sich schwer an der rechten Schulter. Wie sich später bei einem mittlerweile stationären Aufenhalt in einem Krankenhaus herausstellte, erlitt er bei dem Sturz eine komplizierte Schulterfraktur. Dem Mann wurde seinerzeit von zwei Damen geholfen, deren Namen jedoch nicht vorliegen. Nach Angaben des gestürzten Mannes sei ein namentlich bekannter, ebenfalls 75-jähriger Radfahrer von hinten oder seitlich gegen ihn gefahren und habe sich zwischenzeitlich von der Unfallstelle entfernt. Später sei er wieder gekommen und habe seine Personalien hinterlassen.
Dieser Mann gibt jedoch nach bisher vorliegenden Erkenntnissen an, dass er seinerzeit angefahren worden sei. Zeugen, insbesondere die beiden „Ersthelferinnen“ werden gebeten, sich mit der Polizei in Langenhagen in Verbindung zu setzen. Hinweise bitte an das Polizeikommissariat Langenhagen, Telefon (0511) 109-42 15.