Randalierer vor Bahnhof Pferdemarkt

Langenhagen. Zwischen einem 20-Jährigen und seiner Freundin kam es in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag, 12. August, auf dem Vorplatz des Bahnhofs Langenhagen-Pferdemarkt zu einem heftigen verbalen Beziehungsstreit. Die Streitigkeiten führten dazu, dass der alkoholisierte junge Mann völlig die Kontrolle über sich verlor und die Scheiben der Bahnhofstüren, einen Mülleimer sowie diverse dort abgestellte Fahrräder beschädigte. Ferner versuchte er, ein abgestelltes, nicht gesichertes Fahrrad zu entwenden. Bei Eintreffen der eingesetzten Beamten versuchte er zu flüchten. Nachdem er nach kurzer Verfolgung von den eingesetzten Polizeibeamten gestellt werden konnte, leistete er durch Schläge,Tritte und Spucken massiven Widerstand gegen seine Festnahme. Durch die Widerstandshandlungen wurden drei Polizeibeamte leicht verletzt. Erst durch den Einsatz von Pfefferspray gelang es den Beamten, den Widerstand zu überwinden und den Mann der Wache zuzuführen, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen.