Rauchmelder war zu hören

Kaltenweide. Zu einer Rauchentwicklung wurde die Ortsfeuerwehr am Sonnabendmittag um 12.40 Uhr alarmiert. Ein aufmerksamer Mitbewohner in einem Mehrfamilienhaus an der Kananoher Straße bemerkte einen piependen Rauchmelder aus der Wohnung einer älteren Dame. Gleichzeitig nahm er Brandgeruch wahr. Auf Klingeln und Klopfen reagierte die Bewohnerin jedoch nicht. So setzte der Mann einen Notruf ab. Bei Eintreffen der Feuerwehr öffnete die überraschte Frau die Tür. Sie hatte das Mittagessen auf dem Herd vergessen. So brauchte die Wohnung nur gelüftet werden, und es war kein weiterer Schaden entstanden. Unter Leitung von Ortsbrandmeister Ralf Dankenbring waren 14 Feuerwehrleute mit drei Fahrzeugen im Einsatz.