Reststrafe

Langenhagen. Jetzt verzeichnete die Bundespolizei einen Fahndungserfolg.
Sie vollstreckte einen aus dem Jahr 2009 stammenden Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Hannover und verhaftete einen 53-jährigen Albaner bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges nach Pristina.
Er wurde 2006 wegen gefährlicher Körperverletzung in Tateinheit mit fahrlässiger Tötung in Tateinheit mit Führen und Besitz einer halbautomatischen Kurzwaffe zu einer sechsjährigen Haftstrafe verurteilt. Nach Teilverbüßung erfolgte 2009 die Abschiebung in sein Heimatland, der Haftbefehl über die Restfreiheitsstrafe behielt jedoch seine Gültigkeit.
Deshalb erfolgte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen die Überstellung in die Justizvollzugsanstalt Hannover zur Verbüßung von - 911- Tagen Restfreiheitsstrafe.